Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft

Mit einem guten vierten Platz bei der Bezirksmeisterschaft haben sich die Mixed-Volleyballer des TSV Gauting für die Bayerischen Meisterschaften qualifiziert.Die Auslosung der Vorrunde traf die Routiniers aus dem Würmtal erstmal hart. Der Zweitplatzierte aus München, FT Schwabing wartete in der ersten KO-Runde und bei einem Sieg danach der amtierende Bayerische Meister aus Freising. Gauting ist jedoch dafür bekannt, bei solchen Wettkämpfen über sich hinauszuwachsen und auch jüngeren Mannschaften Paroli bieten zu können.

Schwabing wurde gleich mit 25:12 und 25:17 regelrecht überfahren.In einem hochklassigen Spiel unterlag der TSV Gauting jedoch danach dem SC Freising knapp in 1:2 Sätzen (17:25, 25:14, 11:15).Als Verlierer musste Gauting in die Qualifikationsrunde, gewann jedoch dort alle Spiele. Gegen Oberschleißheim (25:15, 19:25, 15:10), Neuhausen (25:23, 25:18) und im Finale der Qualifikationsrunde gegen Tegernsee (28:26, 25:13) gab es wenige Probleme. Mit dem VC Tegernsee konnten die Gautinger Routiniers (Durchschnittsalter 45 Jahre) übrigens eine Mannschaft bezwingen, die genau halb so alt war.

Oberbayerischer Meister wurde der SC Freising vor dem SV Esting und dem TV Emmering, die beiden letztgenannten übrigens beide aus dem Kreis West, in dem auch Gauting beheimatet ist. Die beste Münchner Mannschaft folgt mit Oberschleißheim erst auf dem sechsten Rang.


Münchner Merkur, 17.06.05

zurück